Um alle Funktionen nutzen zu können - wie Kommentare abgeben und Beiträge eingeben - melden Sie sich bitte an oder, wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte! (funktioniert wieder!)

Prozess am 27.2.2018 - Murcampräumung beim VfGH - Langedelwehr - Hainburg - News

Liebe MurXkraftwerk-Follower!

Es tut sich was im Städtchen Graz. Nicht nur die Bauarbeiten gehen zügig voran, welche das Stadtbild drastisch verändern, wofür wir nicht explizit Werbung machen wollen, sondern auch der Protest hat sich verlagert.

Folgende Infos geben wir - transparent wie immer - gerne an Euch weiter:

Save the date:

Neue Artikel und Berichte zu folgenden Themen:

Auf der Homepage eingearbeitet:

Leider erfolgloses Verfahren gegen Zwangsnutzungsrechte der EStAG bei der Wohnanlage Langedelwehr

Ebenfalls online auf der Homepage der RTR: Ergebnis zur ORF- Beschwerde gegen tendenziösen Bericht in ORF Steiermark (24.10.2017) – noch nicht rechtskräftig, weil der ORF Beschwerde dagegen erhoben hat!
Immerhin wurde dem Beschwerdepunkt über die Schleichwerbung für die EStAG statt gegeben, die Unausgewogenheit der ORF-Berichterstattung wie so oft üblich, schöngeschrieben.

Aus der Geschichte lernen: Auszüge aus dem Buch "Die Schlacht der Bäume. Hainburg 1984"

News von „rettet die Mur“:

Weitere Hinweise „off topic“

Du fragst Dich jetzt, ob Aktivwerden für die Mur noch Sinn macht?

Ja, das macht Sinn, denn wenn über Meinungen von Minderheiten in Zukunft immer so undemokratisch „drüberbetoniert“ und „drübergefahren“ wird, dann bedeutet das, dass die Menschenrechte auf demokratische Mitbestimmung, auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit stark gefährdet sind. Das System hinter dem Murkraftwerk - das Netzwerk aus Wirtschaft und Politik - arbeitet ja weiter, will und wird – im Gegensatz zum Kraftwerk selbst – immer effizienter werden und sich neue Dinge ausdenken, die BürgerInnen zur Kasse bitten und den BürgerInnen in anderen Bereichen, wie z.B. Ausbau des Öffentlichen Verkehrs, Soziales, Gesundheit, Bildung, Kinderbetreuung, etc. fehlen werden.

Vor allem gilt es, aus den Erfahrungen zu lernen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse weiter zu geben, damit das Rad nicht immer wieder neu erfunden wird!

Mit solidarischen Grüßen aus der

murXredaktion

Impressum