Bitte tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, um über den Ausbau der Webseite und über Aktivitäten informiert zu werden!

Um alle Funktionen nutzen zu können - wie Kommentare abgeben und Beiträge eingeben - melden Sie sich bitte an oder, wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte! (funktioniert wieder!)

Grazer Budget: Umweltschutz einfordern!

Bis Mittwoch, 28.6.2017 hat noch jeder Grazer und jede Grazerin Zeit, eine "Stellungnahme zum Doppelbudget 2017/2018" zu verfassen und auf diese Weise zu sagen, wie unsere Steuergelder verwendet werden sollen!

Mögliche andere Themen zur Umsetzung des Klimaschutzes: Investitionsmaßnahmen, Nutzerverhalten, Instandsetzung/Sanierung/Service/Reparatur, Mobilität im Rahmen der Holding Graz Linien, Mobilität allgemein (Radwegenetzt, etc.), Grünrauminitiativen, Begrünungsprojekte, erneuerbare Energie, die unabhängig macht ...

Just do it!

Hier unser Brief, den man als Vorlage für seinen eigenen Brief verwenden kann, wenn man ihn dementsprechend auf das Thema, das einem selbst am Herzen liegt, umschreibt:

An die
A 8 - Finanz- und Vermögensdirektion

8011 Graz, Hauptplatz 1

E-Mail: finanzdirektion@stadt.graz.at

Graz, xxxxx

Betrifft: Mittelverwendung im Doppelbudget 2017/2018
Umsetzung des Klimaschutzabkommens durch innovative Regenwasserbewirtschaftung in der Stadt Graz

Sehr geehrte Damen und Herren!

In der zwischen ÖVP und FPÖ ausgehandelten „Agenda 22“ nimmt der Klimaschutz einen großen Stellenwert ein. Die Einsparvorgabe für die Republik Österreich beläuft sich ihren Ausführungen nach, auf rund 36 % der CO2-Emissionen. Eigenen Angaben zu folge, soll ein „Grazer Energiemasterplan“ mithelfen, realistische und wirksame Ziele zu erreichen. Oberste Priorität wird der Reduktion des Energieverbrauchs zu geschrieben.

Um Ressourcen und Energie zu sparen, ist es aus meiner Sicht unumgänglich Vorkehrungen zu treffen, damit das kostbare Regenwasser zur Verbesserung des innerstädtischen Klimas genutzt werden kann und wir es nicht achtlos wegspülen.

Ich rege daher an, der Gemeinderat möge im Budget 2017/18 die notwendigen Mittel vorsehen, um 2017 umsetztbare Konzepte zur Sammlung, Reinigung und Versickerung von Regenwasser in das Grundwasser oder auch dessen Rückhalt in Zisternen vorzulegen und diese ab 2018 umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Schlagworte